×

Nebelhorn

Die Nebelhornbahn ist mit der Sektion I und II bis zur Station Höfatsblick im täglichen Sommerbetrieb.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.Die Gi... mehr
Anlagen2
Wege17.1km
Temperatur5,6°C
Stand: 22.09.2016 09:42:06

Fellhorn / Kanzelwand

Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Die Alpe Schlappold und die Alpe Bierenwang sind geöffnet.Immer ein Erlebnis: der Burmiwasserweg an der Kan... mehr
Anlagen3
Wege26.2km
Temperatur8,1°C
Stand: 22.09.2016 09:42:03

Walmendingerhorn

Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panorama von der Geo-Aussichtsplattform.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.
Anlagen1
Wege5km
Temperatur7,7°C
Stand: 22.09.2016 09:42:09

Ifen

Die Ifenbahn ist heute, den 27. September, nicht in Betrieb.Die Forststraße von der Ifenhütte zur Talstation, der neue naturnahe Wanderweg (nicht Kinderwagen tauglich)... mehr
Anlagen0
Wege4.65km
Temperatur15,3°C
Stand: 22.09.2016 09:42:02

Söllereck

Die panoramareichen Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Der Allgäu Coaster, der Kletterwald, das Berghaus Schönblick sowie die Alpe Schrattenwang und die Söll... mehr
Anlagen1
Wege13km
Temperatur6,7°C
Stand: 22.09.2016 09:42:08
Logo-neu-1
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Unternehmen ›  Presse

Söllereck 1400m

Der Familienberg
Die Söllereckbahn bringt die Wanderer am Söllereck in Oberstdorf bequem auf 1400 Meter. Traumhafte Wanderwege mit großartigem Alpenpanorama beginnen an der Bergstation. Das Söllereckgebiet ist für einen Familien-Wanderausflug geradezu ideal.

Fellhorn 2037m / Kanzelwand 2058m

Naturarena für Aktive
Wandern ohne Schlagbaum: Deutschland und Österreich sind über gut begehbare Rundwege verbunden. Ein üppiges Bergblumen-Meer erwartet Sie hüben wie drüben. Themenwanderwege und Bergschauen runden das Angebot auf beiden Seiten ab. Der Erlebnisweg Burmiwasser mit zahlreichen Wasser-Spiel-Stationen für Familien.

Nebelhorn 2224m

Panorama- und Aussichtsberg
Der beeindruckende 400-Gipfel-Blick ist legendär: Seit nunmehr 80 Jahren erschließt die Nebelhornbahn ein Wander-,Touren- und Klettergebiet der Extra-Klasse. Leichte, rollstuhl- und kinderwagentaugliche Rundwanderwege eröffnen immer wieder neue Sichtweisen. Familienfreundlich: Erlebnisweg „Uff d’r Alp“ rund um Kühe und Käse.

Walmendingerhorn   /   Ifen             12km

Berg der Sinne / Naturzauber aus Stein

Walmendingerhorn

Sehen, hören, fühlen, schmecken: der spektakuläre Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf ein atemberaubendes Panorama. Auf der windgeschützten Sonnenterrasse kann man über Kopfhörer individuell das „Berg-Radio“ und im Restaurant Speis‘ und Trank genießen. Ein wunderschöner Steinbrunnen beruhigt mit seinem Plätschern.

Ifen

Spektakuläre Felsen und das eindrucksvolle Gottesackerplateau, um das sich zauberhafte Sagen ranken, eröffnen Spaziergängern ebenso wie Wanderern jeweils das passende Terrain und immer neue Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt aller Touren.

Kinder fahren frei!

in Begleitung der Eltern an Fellhorn/Kanzelwand, Söllereck, Walmendingerhorn & Ifen

Bergsportbericht

Webcams

v.l.n.r: Manfred Ortler, Augustin Kröll, Dr. Andreas Gapp, Klaus Gobald, Anton Haller, Leo und Christian Schuster, Robert Haller
v.l.n.r: Manfred Ortler, Augustin Kröll, Dr. Andreas Gapp, Klaus Gobald, Anton Haller, Leo und Christian Schuster, Robert Haller

Wasser-Marsch zum „Wasser, Marsch!“

Speicherteich der neuen Beschneiungsanlage am Ifen wird befüllt

„Wasser, Marsch!“ Dieses Kommando nahmen die Verantwortlichen der Bergbahnen am Ifen nun nicht nur wörtlich, sondern auch musikalisch. Denn zum Auftakt der Befüllung des neuen Speicherteichs ertönten auch musikalische Klänge. Für einen harmonischen „Wasser-Marsch“ sorgten die Musiker des Musikvereins d‘ Hirschegger. Der ca.100.000 Kubikmeter fassende Speicherteich ist das Herzstück der neuen Beschneiungsanlage, die den Lieblingsberg vieler Kleinwalsertaler und ihrer Gäste nun schneesicherer macht. So wird der gesamte untere Pistenbereich, von der Bergstation der neuen Sesselbahn bis ins Tal sowie eine Piste bis zur Bergstation Hahnenköpfle beschneit. Weiterhin bleiben aber für die Naturschneeliebhaber viele Naturschneepisten im oberen Bereich erhalten. Die Beschneiungsanlage ist ein Teil einer umfassenden Modernisierungs-Initiative, in die von der neu entstandenen Skiliftgesellschaft links der Breitach insgesamt rund 30 Millionen Euro investiert werden. Das Unternehmen an dem die Familie Haller und die Kleinwalsertaler Bergbahn AG je zur Hälfte beteiligt sind unterstreicht sein Bemühen, Walmendingerhorn, Heuberg und Ifen als ein zusammengehöriges Skigebiet zu präsentieren, mit einer neuen Skitageskarte, die ab diesem Winter erstmals für alle drei Gebiete gilt. „So entsteht ein Skiraum ohne Grenzen“, betonten bei der Speicherteich-Eröffnung die Beiratsmitglieder Anton und Robert Haller sowie Dr. Andreas Gapp und Geschäftsführer Augustin Kröll. Neu an den Start geht in diesem Winter am Ifen eine neue Sechser-Sesselbahn, die den bisherigen Kurvenschlepper ersetzt und dank Sitzheizung und Wetterschutzhaube neuen Fahrkomfort verspricht. Im Winter 17/18 soll dann Teil zwei der Ifen-Erneuerung fertiggestellt sein: Die neue Ifenbahn und die neue Hahnenköpflebahn bieten moderne Zehner-Kabinen und ersetzen die alten Zweier-Sesselbahnen.

www.das-hoechste.com

_____________________________________________________________________________
Für weitere Informationen:

Jörn Homburg
Öffentlichkeitsarbeit
Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, D-87561 Oberstdorf Telefon (D): +49 (0) 8322 / 9600-3310
Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstraße 67, D-87561 Oberstdorf (A): +43 (0) 5517 / 5274-3310
Kleinwalsertaler Bergbahn AG, Walserstraße 77, A-6991 Riezlern
Skiliftgesellschaft links der Breitach GmbH & Co KG,
Walserstr. 77, A-6991 Riezlern E-Mail joern.homburg@das-hoechste.com

Unternavigation