×

Nebelhorn

Die Nebelhornbahn ist mit der Sektion I und II bis zur Station Höfatsblick im täglichen Sommerbetrieb.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.Die Gi... mehr
Anlagen2
Wege17.1km
Temperatur7,5°C
Stand: 28.09.2016 11:32:18

Fellhorn / Kanzelwand

Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Die Alpe Schlappold und die Alpe Bierenwang sind geöffnet.Immer ein Erlebnis: der Burmiwasserweg an der Kan... mehr
Anlagen3
Wege26.2km
Temperatur10,0°C
Stand: 28.09.2016 11:32:15

Walmendingerhorn

Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panorama von der Geo-Aussichtsplattform.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.
Anlagen1
Wege5km
Temperatur11,0°C
Stand: 28.09.2016 11:32:20

Ifen

Die Ifenbahn ist in Betrieb. Die Forststraße von der Ifenhütte zur Talstation, der neue naturnahe Wanderweg (nicht Kinderwagen tauglich) und der Panoramaweg sind mit f... mehr
Anlagen1
Wege4.65km
Temperatur15,3°C
Stand: 28.09.2016 11:32:16

Söllereck

Die panoramareichen Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Der Allgäu Coaster, der Kletterwald, das Berghaus Schönblick sowie die Alpe Schrattenwang und die Söll... mehr
Anlagen1
Wege13km
Temperatur11,7°C
Stand: 28.09.2016 11:32:19
Logo-neu-1
Gb
Menu

Söllereck 1400m

Der Familienberg
Die Söllereckbahn bringt die Wanderer am Söllereck in Oberstdorf bequem auf 1400 Meter. Traumhafte Wanderwege mit großartigem Alpenpanorama beginnen an der Bergstation. Das Söllereckgebiet ist für einen Familien-Wanderausflug geradezu ideal.

Fellhorn 2037m / Kanzelwand 2058m

Naturarena für Aktive
Wandern ohne Schlagbaum: Deutschland und Österreich sind über gut begehbare Rundwege verbunden. Ein üppiges Bergblumen-Meer erwartet Sie hüben wie drüben. Themenwanderwege und Bergschauen runden das Angebot auf beiden Seiten ab. Der Erlebnisweg Burmiwasser mit zahlreichen Wasser-Spiel-Stationen für Familien.

Nebelhorn 2224m

Panorama- und Aussichtsberg
Der beeindruckende 400-Gipfel-Blick ist legendär: Seit nunmehr 80 Jahren erschließt die Nebelhornbahn ein Wander-,Touren- und Klettergebiet der Extra-Klasse. Leichte, rollstuhl- und kinderwagentaugliche Rundwanderwege eröffnen immer wieder neue Sichtweisen. Familienfreundlich: Erlebnisweg „Uff d’r Alp“ rund um Kühe und Käse.

Walmendingerhorn   /   Ifen             12km

Berg der Sinne / Naturzauber aus Stein

Walmendingerhorn

Sehen, hören, fühlen, schmecken: der spektakuläre Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf ein atemberaubendes Panorama. Auf der windgeschützten Sonnenterrasse kann man über Kopfhörer individuell das „Berg-Radio“ und im Restaurant Speis‘ und Trank genießen. Ein wunderschöner Steinbrunnen beruhigt mit seinem Plätschern.

Ifen

Spektakuläre Felsen und das eindrucksvolle Gottesackerplateau, um das sich zauberhafte Sagen ranken, eröffnen Spaziergängern ebenso wie Wanderern jeweils das passende Terrain und immer neue Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt aller Touren.

Kinder fahren frei!

in Begleitung der Eltern an Fellhorn/Kanzelwand, Söllereck, Walmendingerhorn & Ifen

Bergsportbericht

Webcams

Rast mit Weitblick
Rast mit Weitblick
Alpenrosenblüte am Fellhorn
Alpenrosenblüte am Fellhorn

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Fellhorn & Kanzelwand in Oberstdorf und im Kleinwalsertal, gemeinsam als familienfreundliches Wandergebiet für Aktive bekannt.

Grenzgänger gesucht! Einen Reisepass können Sie an Fellhorn und Kanzelwand getrost vergessen. Hier in der 2-Länder-Region zwischen Österreich und Deutschland blüht Ihnen freilich immer etwas Besonderes. Es erwarten Sie: ein üppiges Bergblumenparadies, klare Bäche und Bergseen und dazu ein breit gefächertes Informationsangebot.

Auf den abwechslungsreichen, familienfreundlichen Wanderwegen lassen sich eine bunte Pflanzenvielfalt und zahlreiche Tierarten entdecken. Umrunden Sie einmal den Riezler Alsee - im Winter die flüssige Grundlage der Skipisten-Beschneiung, im Sommer Ziel gemütlicher Spaziergänge.
Kleine Gäste haben großen Spaß beim Burmiwasser, dem Wasser-Erlebnisweg rund ums kühle Nass. Er führt von der Bergstation der Kanzelwandbahn zum Riezler Alpsee.
Ein Blumenführer, an den Bergbahnkassen gegen eine Schutzgebühr erhältlich, erläutert unter anderem die ganz speziellen Schönheiten der Blumenberge Fellhorn und Kanzelwand, die sich zum Beispiel zur Zeit der Alpenrosenblüte Ende Juni in ein "Meer in Rot" verwandeln.
An der Kanzelwand wartet der 2-Länder-Klettersteig auf geübte Bergsteiger und Kletterer.

Wandervorschläge

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 1: Zwei-Länder-Rundwanderweg

Der gut ausgebaute Rundwanderweg bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit um das vielfältige 2-Länder-Gebiet kennen zu lernen.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 14: Kanzelwand Bergstation - rund um die Kanzelwand

Eine mittelschwere Tour die ca. 3 Stunden dauert. Achtung: alpiner Weg, nur für trittsichere Wanderer mit festen Schuhwerk zu begehen

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 2+3: Station Schlappoldsee-Kanzelwandhaus-Fellhorn Talstation

Der gut befestigte und kinderfreundliche Wanderweg führt an sonnigen Südhängen von der Mittelstation bergab ins Stillachtal.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 3: Station Schlappoldsee-Alpe Schlappold-Fellhorn Talstation

Der familienfreundliche Talabstieg bietet neben reizvoller Landschaft, kulinarische Genüsse auf der Alpe Schlappold.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 4a: Von der Fellhorn-Gipfelstation über die Alpe Schlappold zur Station Schlappoldsee

Die panoramareiche Gratwanderung bietet erlebnisreiche Höhepunkte, ist jedoch anspruchsvoller als Weg 4.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 5: Kanzelwand Bergstation - Zwerenalpe - Riezlern

Dieser Talabstieg ist leicht zu begehen und verschafft zudem einen kleinen Einblick in die Walser Geschichte.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 12: Station Schlappoldsee - Alpe Schlappold

Von der Station Schlappoldsee zur Alpe Schlappold

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Teilstück Weg 1: Burmiwasser

Der neue Wasser-Erlebnispfad für kleine Wassermänner und –frauen dreht sich rund ums kühle Nass.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Teilstücke Weg 1: Gipfelerlebnis Fellhorn & Kanzelwand

Über die gut ausgebauten Anstiege sind die panoramareichen und lohnenswerten Gipfel von den Bergstationen aus in kurzer Zeit zu erreichen.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 4: Fellhorn-Gipfel zur Station Schlappoldsee

Die Schnupperrunde am Fellhorngrat verspricht ein aussichts- und blumenreiches Erlebnis

mehr

Bergtouren für geübte Wanderer

Diese Touren sind ab unseren Stationen erreichbar und führen teilweise in hochalpines Gelände. Bitte beachten, dass alpine Ausrüstung, Trittsicherheit und teilweise Erfahrung für diese Wege erforderlich sind. Nähere Informationen zu diesen Wegen, Begehbarkeit, Schwierigkeitsgrad erfahren Sie über die alpine Beratungsstelle in Oberstdorf, Tel. +49 (0)8322 / 700200 oder 700239 bzw. die Bergschule Kleinwalsertal Tel. +43 (0)5517 / 30245

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 6: Kanzelwand Bergstation über Gehrenspitze und Riezler Alpe nach Riezlern

eine mittelschwere bis schwere Tour die ca. 2,5 Stunden dauert

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 7: Kanzelwand Bergstation über Kuhgehren und Mittelberg nach Riezlern

eine mittelschwere bis schwere Tour die ca. 3 Stunden dauert

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 8: Kanzelwand Bergstation - Fiderepasshütte

Eine mittelschwere bis schwere Tour, die ca. 3 Stunden dauert.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 9: Station Schlappoldsee - Fiderepasshütte

Eine mittelschwere bis schwere Tour, die ca. 3 Stunden dauert.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 10: Bergstation Kanzelwand über Söllereck nach Riezlern

Trittsicherheit ist bei dieser Tour erforderlich.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 11: Fellhorn Gipfelstation über die Skiflugschanze zur Fellhorn Talstation

Wanderung für trittsichere Wanderer.

mehr

Wandern an Fellhorn/Kanzelwand

Weg 13: Klettersteig - Über Weg 9 erreichbar

Klettersteig mit anspruchsvollen Kletterpassagen, die sowohl Kondition als auch die richtige Technik erfordern

mehr

Unternavigation