×

Nebelhorn

Die Nebelhornbahn ist mit der Sektion I und II bis zur Station Höfatsblick im täglichen Sommerbetrieb.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.Die Gi... mehr
Anlagen2
Wege17.1km
Temperatur7,2°C
Stand: 30.09.2016 22:57:16

Fellhorn / Kanzelwand

Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Die Alpe Schlappold und die Alpe Bierenwang sind geöffnet. Immer ein Erlebnis: der Burmiwasserweg an der Ka... mehr
Anlagen3
Wege26.2km
Temperatur9,7°C
Stand: 30.09.2016 22:57:16

Walmendingerhorn

Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panorama von der Geo-Aussichtsplattform.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.
Anlagen1
Wege5km
Temperatur10.5°C
Stand: 30.09.2016 22:57:16

Ifen

Die Ifenbahn ist in Betrieb. Die Forststraße von der Ifenhütte zur Talstation, der neue naturnahe Wanderweg (nicht Kinderwagen tauglich) und der Panoramaweg sind mit f... mehr
Anlagen1
Wege3.5km
Temperatur15.3°C
Stand: 30.09.2016 22:57:16

Söllereck

Die panoramareichen Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Der Allgäu Coaster, der Kletterwald, das Berghaus Schönblick sowie die Alpe Schrattenwang und die Söll... mehr
Anlagen1
Wege13km
Temperatur9,7°C
Stand: 30.09.2016 22:57:16
Logo-neu-1
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Erlebnis ›  Rodeln am Nebelhorn

Söllereck 1400m

Der Familienberg
Die Söllereckbahn bringt die Wanderer am Söllereck in Oberstdorf bequem auf 1400 Meter. Traumhafte Wanderwege mit großartigem Alpenpanorama beginnen an der Bergstation. Das Söllereckgebiet ist für einen Familien-Wanderausflug geradezu ideal.

Fellhorn 2037m / Kanzelwand 2058m

Naturarena für Aktive
Wandern ohne Schlagbaum: Deutschland und Österreich sind über gut begehbare Rundwege verbunden. Ein üppiges Bergblumen-Meer erwartet Sie hüben wie drüben. Themenwanderwege und Bergschauen runden das Angebot auf beiden Seiten ab. Der Erlebnisweg Burmiwasser mit zahlreichen Wasser-Spiel-Stationen für Familien.

Nebelhorn 2224m

Panorama- und Aussichtsberg
Der beeindruckende 400-Gipfel-Blick ist legendär: Seit nunmehr 80 Jahren erschließt die Nebelhornbahn ein Wander-,Touren- und Klettergebiet der Extra-Klasse. Leichte, rollstuhl- und kinderwagentaugliche Rundwanderwege eröffnen immer wieder neue Sichtweisen. Familienfreundlich: Erlebnisweg „Uff d’r Alp“ rund um Kühe und Käse.

Walmendingerhorn   /   Ifen             12km

Berg der Sinne / Naturzauber aus Stein

Walmendingerhorn

Sehen, hören, fühlen, schmecken: der spektakuläre Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf ein atemberaubendes Panorama. Auf der windgeschützten Sonnenterrasse kann man über Kopfhörer individuell das „Berg-Radio“ und im Restaurant Speis‘ und Trank genießen. Ein wunderschöner Steinbrunnen beruhigt mit seinem Plätschern.

Ifen

Spektakuläre Felsen und das eindrucksvolle Gottesackerplateau, um das sich zauberhafte Sagen ranken, eröffnen Spaziergängern ebenso wie Wanderern jeweils das passende Terrain und immer neue Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt aller Touren.

Jetzt Saisonkarte bestellen!

Jetzt Saisonkarte zum Sonderpreis kaufen & sofort zum Herbstwandern nutzen!

Bergsportbericht

Webcams

Rodel-Tipps & -Verhaltensregeln

Tipps und Verhaltensregeln ausgegeben vom Verband Deutscher Seilbahnen

Rodel-Tipps:

• Sitzposition mit Blick in Fahrtrichtung. Rodeln im Liegen erhöht die Unfallgefahr.

• Eine Hand hält die Schlaufe, die andere greift hinten an den Schlitten, beide Füße stehen auf dem Boden.

• Vor dem Start umschauen.

• Beim Bremsen beide Schuhsohlen flach auf den Boden drücken. Das Anheben des Rodels vorne verstärkt den Bremseffekt.

• Für eine Rechtskurve rechten Fuß mit dem Absatz in den Boden stemmen (linken Fuß für Linkskurve), mit Oberkörper in die Kurve lehnen, Gewichtsverlagerung auf die kurveninnere Kufe.

• Rodel mit zwei durchgehenden Metallkufen sind am besten geeignet.

• Feste Schuhe mit Profilsohle, schneefeste Hose und Jacke sowie Handschuhe sind Grundausstattung.

• Es wird dringend empfohlen, einen Helm und eine Skibrille zu tragen.

Verhaltensregeln:

Jeder Rodler muss sich stets so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.

Gebots-, Verbots- und Gefahrenschilder beachten.

Vorausfahrende, langsamere Rodler mit einem Ruf warnen. Beim Überholen ist genügend Abstand zu halten.

Auf entgegenkommende Personen bzw. Einsatzfahrzeuge ist zu achten.

Jeder Rodler muss seine Geschwindigkeit seinem Können und den Verhältnissen anpassen. Nach einem Sturz ist die Rodelbahn umgehend zu verlassen.

Jeder Rodler muss bei Unfällen Hilfe leisten (Notrufnummer: 112).

Ohne Begleitperson ist das Rodeln für Kinder unter 6 Jahren nicht gestattet.

Vor und während dem Rodeln auf Alkohol verzichten.

Fußgänger bewegen sich immer am seitlichen Rand der Rodelbahn.

Witterungsbedingte Gefahren beachten und Fahrweise anpassen (Eis, Nebel, u.ä.).

Rodel-Tipps vom Verband Deutscher Seilbahnen