Piste
130 cm
Gelände
120 cm
Anlagen
29 geöffnet
Pisten
77 km
Einmalige Gipfelerlebnisse an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen.
Stand: 30.03.2017 02:50:58
Details
Piste
120 cm
Gelände
110 cm
Anlagen
11 geöffnet
Pisten
31 km
Im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand sind alle Anlagen in Betrieb und die geöffneten Pisten sind gut befahrbar sowie die ...
Stand: 30.03.2017 02:50:58
Details
Piste
130 cm
Gelände
120 cm
Anlagen
7 geöffnet
Pisten
10 km
Am Nebelhorn sind alle Anlagen im täglichen Winterbetrieb. Für Skifahrer sind die geöffneten Pisten gut befahrbar. Di...
Stand: 30.03.2017 02:50:58
Details
Piste
130 cm
Gelände
120 cm
Anlagen
11 geöffnet
Pisten
36 km
Am Ifen sind alle Anlagen in Betrieb. Die geöffneten Pisten und das Gaisbühlgelände sind gut befahrbar. Für Fußgänger...
Stand: 30.03.2017 02:50:58
Details
Piste
80 cm
Gelände
70 cm
Anlagen
geöffnet
Pisten
0 km
Die Söllereckbahn und der Allgäu Coaster sind zur Durchführung der Revisionsarbeiten vom 27. März bis 7. April 2017 g...
Stand: 30.03.2017 02:50:58
Details
×
Logo-neu-1
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Unternehmen ›  Presse

Söllereck 25km

Familien-Skivergnügen auf 12 einfachen bis mittelschweren Pistenkilometern. Das „Sölli-Kinderland“ nahe der Talstation ist der ideale Ort für die Kleinsten, um das Skifahren spielend zu erlernen. Nahe der Talstation befindet sich der Einstieg in den SöllereckRodel: dieser Alpine Coaster verspricht auch im Winter rasante Abfahrten für Groß und Klein. Zahlreiche Winterwanderwege runden das Angebot des Familienberges ab.

Fellhorn / Kanzelwand 24km

Schnee ohne Grenzen: Frau Holle und eine der modernsten Beschneiungsanlagen der Alpen sorgen den ganzen Winter über für durchgehend weiße Pisten. Leistungsstark: 36 abwechslungsreiche, bestens präparierte Pistenkilometer, beschneite Talabfahrten, Buckelpisten, schnelle und bequeme Bergbahnen und Lifte.

Nebelhorn 13km

Hier kann man 400 Gipfel überblicken - mit besten Aussichten auch in punkto Schneesicherheit. Komplett beschneite Talabfahrt und Naturrodelbahn, geräumte Winterwanderwege. Sicherer und ungetrübter Winterspaß bis Anfang Mai auf 13 Pistenkilometern inkl. 7,5km beschneite Talabfahrt.

Walmendingerhorn   /   Ifen   /   Heuberg

Ein kurzer Transfer mit dem Skibus bringt zusammen, was zusammengehört. Walmendingerhorn, Ifen und Heuberg bilden im Kleinwalsertal eine weiße Allianz. Denn der neue gemeinsame Skipass macht die Drei als ein Gebiet "erfahrbar“. Rund 67 Kilometer präparierter Pisten eröffnen vor allem Genuss-Skifahrern, Familien mit Kindern und Anfängern ein äußerst abwechslungsreiches Ski-Terrain.

Ticketshop

Jetzt Skitickets online bestellen

Wintersportbericht

Webcams

Winterwandern im Schnee – Panoramablick garantiert

Hoch oben auf Fellhorn, Nebelhorn, Söllereck und Walmendingerhorn Berge und Sonne genießen

Nicht nur die Skifahrer können auf den Pisten von Fellhorn/Kanzelwand und Nebelhorn zurzeit ihrem Hobby frönen. Auch die Winterwanderer sind auf den Bergen in Oberstdorf und im Kleinwalsertal gut zu Fuß. Denn zahlreiche Winterwanderwege, bestens geräumt und gesichert, bieten hoch oben bei strahlendem Wetter herrliche Aussichten auf die Allgäuer Bergwelt. „Winterwanderer zählen seit Jahren zu unseren treuen Stammgästen“, erläutert Bergbahn-Vorstand Augustin Kröll. „Deshalb ist es selbstverständlich, dass wir ihnen auch in diesem, bisher nicht alltäglichen Winter etwas bieten.“ Dazu zählen neben den gut begehbaren Wegen, dem garantierten Panoramablick und ungetrübtem Sonnenschein die Möglichkeit auch endlich den Schnee zu genießen.

Wer sich auf dem Nebelhorn hoch über Oberstdorf auf den Weg zum Zeigersattel macht, genießt neben der schönen Strecke auch den 400-Gipfel-Blick. Geöffnet und gesichert sind auch der Weg zur Schlappoldalpe ab der Fellhorn-Mittelstation und die Gipfel-Route am Walmendingerhorn. Eine große Auswahl an Winterwanderwegen bietet das Söllereck. Rund drei Stunden dauert die Tour von der Bergstation über das Gasthaus Hochleite zur Skiflugschanze. Ein leichter und sehr aussichtsreicher Höhenweg führt nach Riezlern, von hier geht es dann wieder mit dem Bus zur Talstation zurück. Die Bergrestaurants halten für hungrige Wanderer zahlreiche Schmankerl bereit. Auf den großen Sonnenterrassen laden die kostenlosen Liegestühle zu einem stärkenden Nickerchen ein. Als Wegbegleiter empfehlen sich für alle Wanderer festes Schuhwerk und wenn vorhanden Stöcke um das panoramareiche Wandervergnügen optimal genießen zu können. Für die Berg- und Talfahrten gibt es spezielle Tickets.

www.das-hoechste.com

_____________________________________________________________________________
Für weitere Informationen:

Jörn Homburg
Öffentlichkeitsarbeit
Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, D-87561 Oberstdorf Telefon (D): +49 (0) 8322 / 9600-3310
Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstraße 67, D-87561 Oberstdorf (A): +43 (0) 5517 / 5274-3310
Kleinwalsertaler Bergbahn AG, Walserstraße 77, A-6991 Riezlern E-Mail joern.homburg@das-hoechste.com

Am Walmendingerhorn - Aufnahme vom 28.12.15
Am Walmendingerhorn - Aufnahme vom 28.12.15

Unternavigation