×

Nebelhorn

Die Nebelhornbahn ist mit der Sektion I und II bis zur Station Höfatsblick im täglichen Sommerbetrieb.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.Die Gi... mehr
Anlagen2
Wege17.1km
Temperatur7,3°C
Stand: 30.09.2016 22:12:15

Fellhorn / Kanzelwand

Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Die Alpe Schlappold und die Alpe Bierenwang sind geöffnet. Immer ein Erlebnis: der Burmiwasserweg an der Ka... mehr
Anlagen3
Wege26.2km
Temperatur9,8°C
Stand: 30.09.2016 22:12:14

Walmendingerhorn

Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panorama von der Geo-Aussichtsplattform.Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.
Anlagen1
Wege5km
Temperatur10.7°C
Stand: 30.09.2016 22:12:14

Ifen

Die Ifenbahn ist in Betrieb. Die Forststraße von der Ifenhütte zur Talstation, der neue naturnahe Wanderweg (nicht Kinderwagen tauglich) und der Panoramaweg sind mit f... mehr
Anlagen1
Wege3.5km
Temperatur15.3°C
Stand: 30.09.2016 22:12:14

Söllereck

Die panoramareichen Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Der Allgäu Coaster, der Kletterwald, das Berghaus Schönblick sowie die Alpe Schrattenwang und die Söll... mehr
Anlagen1
Wege13km
Temperatur9,7°C
Stand: 30.09.2016 22:12:15
Logo-neu-1
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Unternehmen ›  Presse

Söllereck 1400m

Der Familienberg
Die Söllereckbahn bringt die Wanderer am Söllereck in Oberstdorf bequem auf 1400 Meter. Traumhafte Wanderwege mit großartigem Alpenpanorama beginnen an der Bergstation. Das Söllereckgebiet ist für einen Familien-Wanderausflug geradezu ideal.

Fellhorn 2037m / Kanzelwand 2058m

Naturarena für Aktive
Wandern ohne Schlagbaum: Deutschland und Österreich sind über gut begehbare Rundwege verbunden. Ein üppiges Bergblumen-Meer erwartet Sie hüben wie drüben. Themenwanderwege und Bergschauen runden das Angebot auf beiden Seiten ab. Der Erlebnisweg Burmiwasser mit zahlreichen Wasser-Spiel-Stationen für Familien.

Nebelhorn 2224m

Panorama- und Aussichtsberg
Der beeindruckende 400-Gipfel-Blick ist legendär: Seit nunmehr 80 Jahren erschließt die Nebelhornbahn ein Wander-,Touren- und Klettergebiet der Extra-Klasse. Leichte, rollstuhl- und kinderwagentaugliche Rundwanderwege eröffnen immer wieder neue Sichtweisen. Familienfreundlich: Erlebnisweg „Uff d’r Alp“ rund um Kühe und Käse.

Walmendingerhorn   /   Ifen             12km

Berg der Sinne / Naturzauber aus Stein

Walmendingerhorn

Sehen, hören, fühlen, schmecken: der spektakuläre Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf ein atemberaubendes Panorama. Auf der windgeschützten Sonnenterrasse kann man über Kopfhörer individuell das „Berg-Radio“ und im Restaurant Speis‘ und Trank genießen. Ein wunderschöner Steinbrunnen beruhigt mit seinem Plätschern.

Ifen

Spektakuläre Felsen und das eindrucksvolle Gottesackerplateau, um das sich zauberhafte Sagen ranken, eröffnen Spaziergängern ebenso wie Wanderern jeweils das passende Terrain und immer neue Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt aller Touren.

Jetzt Saisonkarte bestellen!

Jetzt Saisonkarte zum Sonderpreis kaufen & sofort zum Herbstwandern nutzen!

Bergsportbericht

Webcams

Skiflugschanze und Freibergsee
Skiflugschanze und Freibergsee
Nebelhorn Gipfelstation neu
Nebelhorn Gipfelstation neu

Oberstdorf/Kleinwalsertal: Bis zum 3. April gibt es Adrenalin pur auf der Heini-Klopfer-Schanze

Dann beginnt der Umbau für die Skiflug-WM – Nebelhornbahn fährt bis zum 17. April

Jetzt heißt es schnell sein: Denn wer noch einmal die Oberstdorfer Skiflugschanze besuchen möchte, hat noch bis zum 3. April Zeit. „Am nächsten Tag rollen bereits die Bagger an“, berichtet Henrik Volpert, Vorstand der Kur- und Verkehrsbetriebe AG in Oberstdorf, die bisher den Bau verwaltete. Die nach dem legendären Skisprung-Pionier Heini Klopfer benannte Schanze wird nämlich komplett umgebaut. Der Grund: Im Jahr 2018 wird an selber Stelle die Skiflug-Weltmeisterschaft stattfinden, die Sportstätte ist freilich im jetzigen Zustand nicht wettkampftauglich. Um das Plazet des Internationalen Skiverbandes FIS zu erhalten, werden für rund 11,6 Millionen Euro Schanzenprofil, Anlauf und Aufsprunghügel erneuert. Auch die über 40 Jahre alte Sesselbahn wird durch eine neue Aufstiegshilfe ersetzt. Besucher können wohl erst nach den Wettkämpfen im Jahr 2018 wieder einen Blick hinter die Kulissen werfen. „Wer also noch einmal Adrenalin pur am Schanzentisch und die grandiose Aussicht erleben möchte“, so Volpert, „hat bis zum 3. April täglich die Gelegenheit.“

Nicht so lange auf ein Comeback müssen die Besucher des Nebelhorns warten. Denn bereits am 14. Mai nimmt dort die Bahn wieder ihren Betrieb auf. Vorher stehen freilich umfangreiche Revisionsarbeiten an. Deshalb endet der Skibetrieb auf dem beliebten Oberstdorfer Hausberg bereits am 17. April. „Wir haben uns für ein früheres Ende der Wintersaison entschieden“, betont Vorstand Peter Schöttl, „weil wir eine umfangreiche Revision unserer Anlagen vornehmen und wir unsere Sommergäste nicht zu lange auf den Start in die neue Saison warten lassen wollen.“ Gebaut wird in diesem Sommer auf dem Nebelhorn-Gipfel. Dort entsteht ein völlig neues Gipfelrestaurant, das die betagte bisherige Anlage ersetzen wird. Deshalb ist das Restaurant Gipfelhütte bereits ab 4. April geschlossen, die Gipfelbahn stellt ihren Dienst am 11. April ein. Im kommenden Winter erwarten die Besucher des Nebelhorns ein modernes Restaurant unterhalb des Nebelhorngipfels und eine Snack-Bar. Zu den neuen Attraktionen des Nebelhorns wird dann auch der Nordwandsteig zählen, der rund um den Gipfel eine spektakuläre Aussicht bietet.

www.das-hoechste.com

_______________________________________________________________________
Für weitere Informationen:

Jörn Homburg
Öffentlichkeitsarbeit
Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, D-87561 Oberstdorf Telefon (D): +49 (0) 8322 / 9600-3310
Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstraße 67, D-87561 Oberstdorf (A): +43 (0) 5517 / 5274-3310
Kleinwalsertaler Bergbahn AG, Walserstraße 77, A-6991 Riezlern E-Mail joern.homburg@das-hoechste.com

Unternavigation