Piste
140 cm
Gelände
130 cm
Anlagen
41 geöffnet
Pisten
89 km
Einmalige Gipfelerlebnisse an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen.
Stand: 23.03.2017 15:20:11
Details
Piste
130 cm
Gelände
120 cm
Anlagen
13 geöffnet
Pisten
34 km
Im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand sind alle Anlagen in Betrieb und die geöffneten Pisten sind gut befahrbar. Die Talab...
Stand: 23.03.2017 15:20:11
Details
Piste
140 cm
Gelände
130 cm
Anlagen
7 geöffnet
Pisten
10 km
Am Nebelhorn sind alle Anlagen im täglichen Winterbetrieb. Für Skifahrer sind die geöffneten Pisten gut befahrbar. Di...
Stand: 23.03.2017 15:20:11
Details
Piste
130 cm
Gelände
120 cm
Anlagen
16 geöffnet
Pisten
39 km
Am Ifen sind alle Anlagen in Betrieb. Die geöffneten Pisten und das Gaisbühlgelände sind gut befahrbar. Für Fußgänger...
Stand: 23.03.2017 15:20:11
Details
Piste
90 cm
Gelände
80 cm
Anlagen
5 geöffnet
Pisten
6 km
Die Liftanlagen und Pisten am Söllereck sind in Betrieb! Höllwieslift ist geschlossen.Die panoramareichen Wanderwege ...
Stand: 23.03.2017 15:20:11
Details
×
Logo-neu-1
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Unternehmen ›  Presse

Söllereck 25km

Familien-Skivergnügen auf 12 einfachen bis mittelschweren Pistenkilometern. Das „Sölli-Kinderland“ nahe der Talstation ist der ideale Ort für die Kleinsten, um das Skifahren spielend zu erlernen. Nahe der Talstation befindet sich der Einstieg in den SöllereckRodel: dieser Alpine Coaster verspricht auch im Winter rasante Abfahrten für Groß und Klein. Zahlreiche Winterwanderwege runden das Angebot des Familienberges ab.

Fellhorn / Kanzelwand 24km

Schnee ohne Grenzen: Frau Holle und eine der modernsten Beschneiungsanlagen der Alpen sorgen den ganzen Winter über für durchgehend weiße Pisten. Leistungsstark: 36 abwechslungsreiche, bestens präparierte Pistenkilometer, beschneite Talabfahrten, Buckelpisten, schnelle und bequeme Bergbahnen und Lifte.

Nebelhorn 13km

Hier kann man 400 Gipfel überblicken - mit besten Aussichten auch in punkto Schneesicherheit. Komplett beschneite Talabfahrt und Naturrodelbahn, geräumte Winterwanderwege. Sicherer und ungetrübter Winterspaß bis Anfang Mai auf 13 Pistenkilometern inkl. 7,5km beschneite Talabfahrt.

Walmendingerhorn   /   Ifen   /   Heuberg

Ein kurzer Transfer mit dem Skibus bringt zusammen, was zusammengehört. Walmendingerhorn, Ifen und Heuberg bilden im Kleinwalsertal eine weiße Allianz. Denn der neue gemeinsame Skipass macht die Drei als ein Gebiet "erfahrbar“. Rund 67 Kilometer präparierter Pisten eröffnen vor allem Genuss-Skifahrern, Familien mit Kindern und Anfängern ein äußerst abwechslungsreiches Ski-Terrain.

Ticketshop

Jetzt Skitickets online bestellen

Wintersportbericht

Webcams

Freier Blick auf den Nebelhorngipfel

Auf dem Nebelhorn entsteht ein neues Restaurant

Auf ein völlig neues Gastronomieerlebnis können sich die Besucher der Nebelhornbahn demnächst freuen. Das Restaurant an der Gipfelstation wird 2016 komplett erneuert. Das neue Gebäude wird ein Stockwerk niedriger und bietet durch seine Lage wieder einen freien Blick auf den Nebelhorn-Gipfel von der Station Höfatsblick aus. Das Baukonzept sieht außerdem eine größere Bewirtungsfläche im Restaurant und auf der Terrasse vor, ohne die Ausmaße des gesamten Bauwerks zu verändern.

„Der Neubau ist ein Leitprojekt für Gastronomie und Architektur in den Alpen und eine weitere Attraktion für Oberstdorf. Das neue Restaurant wird zudem einen traumhaften Panoramablick bieten“, so Peter Schöttl, Vorstand der Nebenhornbahn-AG. Bis zum Beginn der Wintersaison 2016/17 soll das neue Gipfelrestaurant fertig sein. Auf der oberen Etage – auf der Bahnsteigebene der Nebelhornbahn – ist eine erweiterte Aussichtsterrasse geplant, die sowohl den Blick auf den Nebelhorngipfel frei gibt als auch das bekannte 400-Gipfel-Panorama eindrucksvoll in Szene setzt. Die neue Gipfelstation soll dazu beitragen, auch an Spitzentagen allen Besuchern ein herausragendes Bergerlebnis zu bescheren.

Die umfangreiche Planung sieht vor, den bisherigen Baukörper weitgehend einzubinden. „Dadurch können wir Abbrucharbeiten reduzieren und Kosten senken“, so Schöttl. Der Umbau wird rund fünf Millionen Euro kosten. Der Bauantrag soll noch vor dem Winter eingereicht werden, so dass die Arbeiten im Frühjahr 2016 beginnen können. Das neue gastronomische Gipfelerlebnis 2.224 Meter über dem Meer soll dann zu Beginn der Wintersaison 2016/17 Premiere feiern.

www.das-hoechste.com

_______________________________________________________________________
Für weitere Informationen:

Jörn Homburg
Öffentlichkeitsarbeit
Fellhornbahn GmbH, Faistenoy 10, D-87561 Oberstdorf Telefon (D): +49 (0) 8322 / 9600-3310
Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstraße 67, D-87561 Oberstdorf (A): +43 (0) 5517 / 5274-3310
Kleinwalsertaler Bergbahn AG, Walserstraße 77, A-6991 Riezlern E-Mail joern.homburg@das-hoechste.com

Modern und zeitgerecht:
Modern und zeitgerecht:

Unternavigation