×

Nebelhorn

Oberstdorf und Kleinwalsertal�
Anlagen0
Wege2.5km
Temperatur0�°C
Stand: 01.10.2016 14:47:18

Fellhorn / Kanzelwand

Oberstdorf und Kleinwalsertal�
Anlagen0
Wege16.5km
Temperatur13,0°C
Stand: 01.10.2016 14:47:18

Walmendingerhorn

Oberstdorf und Kleinwalsertal�
Anlagen0
Wege0.5km
Temperatur13.4°C
Stand: 01.10.2016 14:47:18

Ifen

Die Ifenbahn ist in Betrieb. Die Forststraße von der Ifenhütte zur Talstation, der neue naturnahe Wanderweg (nicht Kinderwagen tauglich) und der Panoramaweg sind mit fe... mehr
Anlagen0
Wege0km
Temperatur°C
Stand: 01.10.2016 14:47:18

Söllereck

Oberstdorf und Kleinwalsertal�
Anlagen0
Wege0km
Temperatur31�°C
Stand: 01.10.2016 14:47:18
Logo-neu-1
Gb
Menu
Deutsch
 ›  Startseite ›  Unternehmen ›  Baumaßnahmen 2016

Söllereck 1400m

Der Familienberg
Die Söllereckbahn bringt die Wanderer am Söllereck in Oberstdorf bequem auf 1400 Meter. Traumhafte Wanderwege mit großartigem Alpenpanorama beginnen an der Bergstation. Das Söllereckgebiet ist für einen Familien-Wanderausflug geradezu ideal.

Fellhorn 2037m / Kanzelwand 2058m

Naturarena für Aktive
Wandern ohne Schlagbaum: Deutschland und Österreich sind über gut begehbare Rundwege verbunden. Ein üppiges Bergblumen-Meer erwartet Sie hüben wie drüben. Themenwanderwege und Bergschauen runden das Angebot auf beiden Seiten ab. Der Erlebnisweg Burmiwasser mit zahlreichen Wasser-Spiel-Stationen für Familien.

Nebelhorn 2224m

Panorama- und Aussichtsberg
Der beeindruckende 400-Gipfel-Blick ist legendär: Seit nunmehr 80 Jahren erschließt die Nebelhornbahn ein Wander-,Touren- und Klettergebiet der Extra-Klasse. Leichte, rollstuhl- und kinderwagentaugliche Rundwanderwege eröffnen immer wieder neue Sichtweisen. Familienfreundlich: Erlebnisweg „Uff d’r Alp“ rund um Kühe und Käse.

Walmendingerhorn   /   Ifen             12km

Berg der Sinne / Naturzauber aus Stein

Walmendingerhorn

Sehen, hören, fühlen, schmecken: der spektakuläre Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf ein atemberaubendes Panorama. Auf der windgeschützten Sonnenterrasse kann man über Kopfhörer individuell das „Berg-Radio“ und im Restaurant Speis‘ und Trank genießen. Ein wunderschöner Steinbrunnen beruhigt mit seinem Plätschern.

Ifen

Spektakuläre Felsen und das eindrucksvolle Gottesackerplateau, um das sich zauberhafte Sagen ranken, eröffnen Spaziergängern ebenso wie Wanderern jeweils das passende Terrain und immer neue Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt aller Touren.

Jetzt Saisonkarte bestellen!

Jetzt Saisonkarte zum Sonderpreis kaufen & sofort zum Herbstwandern nutzen!

Bergsportbericht

Webcams

Planung Ifen ab Winter 2016/17
Planung Ifen ab Winter 2016/17
Planung Ifen ab Winter 2017/18
Planung Ifen ab Winter 2017/18
geplante Talstation Ifen- und Olympiabahn
geplante Talstation Ifen- und Olympiabahn

Baumaßnahmen am Ifen

Auf die nächste Wintersaison am Ifen können Sie sich freuen - denn wir bauen für Sie.

In der nächsten Sommersaison wird der Ifenlift – der jetzige Kurvenschlepplift zwischen Ifenhütte und Bergstation – abgerissen und durch eine kuppelbare 6er Sesselbahn – die neue Olympiabahn – vom Tal bis oberhalb der Bergwachtütte bei der Stütze 8 des Schleppliftes ersetzt.

Außerdem wird eine moderne Bescheiungsanlage inklusive Abwasser- und Trinkwasserleitung zur Bergstation Hahnenköpfle gebaut. Dadurch können 13 Pistenkilometer zukünftig beschneit werden. Aber auch alle Liebhaber der Naturschneepisten kommen weiterhin auf Ihre Kosten, denn insgesamt 11 Pistenkilometer – darunter der bei Familien beliebte Gottesackergleitweg – bleiben als Naturschneepisten erhalten.

So reicht die Pistenvielfalt am Ifen zukünftig nicht nur von blauen Pisten für Genießer und Anfänger bis hin zu sportlichen schwarzen Pisten für Könner sondern auch von schneesicheren Pisten den ganzen Winter hindurch bis hin zu traumhaften Naturschneepisten.

Dank der vor kurzem bekannt gegebenen Fusion der Kleinwalsertaler Bergbahn AG mit der Heubergarena zur „Skiliftgesellschaft links der Breitach“ gehen die Modernisierungsmaßnahmen dann voraussichtlich – anders als bisher geplant - direkt im Sommer 2017 weiter und auch die bisherige Ifenbahn und Hahnenköpflebahn werden durch neue 10-er Kabinenbahnen ersetzt. Wie bisher wird hiervon die untere Sektion auch im Sommer betrieben werden. Der obere Teil jedoch bleibt auch weiterhin den Wintergästen vorbehalten.

Im ersten Schritt investiert die neu gegründete Skiliftgesellschaft insgesamt 30 Millionen Euro in die genannten Baumaßnahmen. Über weitere Investitionsschritte wird dann gemeinsam beraten.
Das Bestreben der „Skiliftgesellschaft links der Breitach“ ist es, auf lange Sicht für den Gast im Kleinwalsertal ein von ihm empfundenes, zusammenhängendes und schneesicheres Skigebiet zu schaffen bei der es keine Rolle spielen soll, wo der Gast in das Skigebiet einsteigt. Das Ziel ist auf lange Sicht ein Skiraum ohne Grenzen, vom Walmendingerhorn bis hin zum Fellhorn und zurück.

Baumaßnahmen 2016

Baustellenführungen

Unsere Baustellenführungen am Ifen finden in unregelmäßigen Abständen je nach Baufortschritt statt - Nächster Termin: 16. September 2016

mehr

Baumaßnahmen am Ifen

Bautagebuch Ifen

Materialseilbahn

03.06.2016

Da auf eine Fahrstraße zum Transport der Baumaterialien verzichtet wurde wird das benötigte Material per Seilbahn nach oben befördert.

Bau der Olympiabahn Talstation

06.06.2016

Neben der Talstation der bestehenden Ifenbahn entsteht die neue Talstation der Olympiabahn.

Fundamentbetonierung der Stütze 2

20.06.2016

Das Fundament der Stütze 2 der neuen Olympiabahn wurde heute betoniert.

Fundamentarbeiten an der Pumpstation

22.06.2016

Die Fundamentarbeiten der neuen Pumpstation sind in vollem Gange. Im Hintergrund sieht man die naturnahe Gestaltung der Aussenböschung des Speicherteiches.

Bauarbeiten am Speicherteich

22.06.2016

Der seitliche Damm am Speicherteich wird aufgeschüttet

Der neue Speicherteich

27.06.2016

Blick vom Gipfel des Walmendingerhorns auf den neuen Speicherteich

Renaturiert

27.06.2016

Die Seitenwände des neuen Speicherteichs sind bereits renaturiert.

1. Baustellenführung

27.06.2016

Am Samstag 25.06.2016 fand die erste Baustellenführung statt.

Hauptsteher ist fertig betoniert

11.07.2016

Der Hauptsteher für die Antriebsstation an der Talstation der neuen Olympiabahn ist nun fertig betoniert. Er übernimmt später einmal die Last, die an der Antriebsscheibe durch das Förderseil auftreten wird.

Überblick über die Baustelle Talstation Olympiabahn

13.07.2016

Aufgenommen vom Heuberg zeigt dieses Bild einen Überblick über die Baustelle der neuen Talstation der Olympiabahn. Ebenfalls zu sehen ist die Materialseilbahn zur Baustelle der neuen Bergstation der Olympiabahn, welch...

mehr..

Baufortschritt der neuen Talstation Olympiabahn

20.07.2016

Die Vorbereitungen für die Erstellung der Fundamente und der Bodenplatte der Olympiabahn Talstation sind im Gange.

Die Kabelgrabenfräse ist auf der unteren Hahnenköpflepiste im Einsatz

21.07.2016

Das herausgefräste feine Material kann vor Ort zur Bettung der Rohre und Kabel verwendet werden. Es muss kein Sand oder anderes feines Material zugeführt werden.

Betonierung der Wände der Talstation

27.07.2016

Im Bereich der Talstation werden momentan die Außenwände des zukünftigen Stationsgebäudes der neuen Bahn betoniert. Aufgrund der Schalung sind die eigentlichen Wände noch nicht zu sehen.

Materialtransport

28.07.2016

Auch größere Objekte können mit der Materialseilbahn problemlos befördert werden, wie dieses Stahlgerüst für die Betonierung der Stützen.

Baufortschritt an der Bergstation der neuen 6er Sesselbahn

01.08.2016

Links zu sehen der Rohbau des Technik- und Dienstraumes an der neuen Bergstation. Rechts zu sehen der Hauptsteher, welcher später die Last übernimmt, die an der Antriebsscheibe durch das Förderseil auftritt.

Planierarbeiten am neuen Schneiteich

08.08.2016

Diese Woche startet die Folienverlegung am Schneiteich.

Montage der Seilbahntechnik an der neuen Bergstation

10.08.2016

Drainageflies-Verlegung im Schneiteich

11.08.2016

Das Drainageflies dient als Unterbau für die Folienverlegung im Schneiteich

Stützenmontage mit Hilfe der Materialseilbahn

23.08.2016

Montage der Stütze 8 auf Höhe der Ifenhütte. Mit der Materialseilbahn wird die Stütze mittels Fernsteuerung direkt über dem Fundament platziert, dann langsam abgelassen und muss anschließend nur noch im Fundament vers...

mehr..

Baufortschritt an der Talstation der neuen Bahn

24.08.2016

die Bodenplatte ist fertig, der Hauptsteher ist betoniert, der vordere Steher aufgestellt und die Technikräume (rechts im Bild) sind im Rohbau fertig

Baufortschritt Hauptpumpstation Gaisbühl

01.09.2016

Der Betonbau der Pumpstation Gaisbühl ist nun fertig und die Montage der Pumpen und Rohrleitungen hat begonnen.

Baufortschritt Talstation - 02. September

02.09.2016

Baufortschritt Speicherteich

02.09.2016

Etwa 2/3 der Teichabdichtung sind fertig

Endspurt an der Bergstation

07.09.2016

"Wasser, Marsch!"

21.09.2016

„Wasser, Marsch!“ hieß es gestern am Ifen. Der ca. 100.000 Kubikmeter fassende Speicherteich ist das Herzstück der neuen Beschneiungsanlage und wurde gebührend eingeweiht. Weitere Informationen

Allgäu TV zu Gast am Ifen

21.09.2016

Allgäu TV war zu Gast am Ifen und hat in der Sendung vom Mittwoch sowohl über die Einweihung des Speicherteiches als auch allgemein über das Neubauprojekt berichtet.
Hier gehts zum Beitrag

Das Seil ist da!

24.09.2016

36.669 Kg Seil für die neue Bahn wurden am Freitag per Schwertransport geliefert. Mitsamt der Spule bringt es sogar rund 40 Tonnen auf die Waage. Das Seil ist 4,25km lang und hat einen Durchmesser von 4,7cm.

"Hochzeit" der beiden Seil-Enden

29.09.2016

Da das kürzlich gelieferte Seil ja noch einen Anfang und ein Ende hatte, für eine Umlaufbahn aber "endlos" rundumlaufend sein muss, wurden nun die zwei Enden per Langspleiß miteinander zu einem Seil verbunden.

Unser Anspruch & unsere Verantwortung

Die Natur ist unser größtes Gut. Aus diesem Grunde minimieren wir durch erprobte und bewährte Bautechniken die Eingriffe und renaturieren die bearbeiteten Flächen aufwändig. Durch anklicken der Bilder erfahren Sie mehr rund um die Themen moderne Beschneiung, ökologische Baubegleitung und modernes Energiemanagement.
Beschneiungsteich
Moderne Beschneiung
Modernes Energiemanagement
Ökologisches Bauen
Ökologische Baubegleitung

Unternavigation