Piste
80 cm
Gelände
70 cm
Anlagen
46 geöffnet
Pisten
105 km
Einmalige Gipfelerlebnisse an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen.
Stand: 28.02.2017 04:13:52
Details
Piste
80 cm
Gelände
70 cm
Anlagen
13 geöffnet
Pisten
34 km
Im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand sind alle Anlagen in Betrieb und es stehen Ihnen 34 top präparierte Pistenkilometer ...
Stand: 28.02.2017 04:13:52
Details
Piste
80 cm
Gelände
70 cm
Anlagen
7 geöffnet
Pisten
12 km
Am Nebelhorn sind alle Anlagen im täglichen Winterbetrieb. Für Skifahrer sind die geöffneten Pisten mit insgesamt 12 ...
Stand: 28.02.2017 04:13:52
Details
Piste
80 cm
Gelände
70 cm
Anlagen
21 geöffnet
Pisten
52 km
Am Ifen sind alle Anlagen in Betrieb. Die geöffneten Pisten inkl. dem Gaisbühlgelände bieten tolle Pistenverhältnisse...
Stand: 28.02.2017 04:13:52
Details
Piste
60 cm
Gelände
50 cm
Anlagen
5 geöffnet
Pisten
7 km
Die Liftanlagen und Pisten am Söllereck sind in Betrieb! Höllwieslift ist geschlossen.Die Winterwanderwege sind gespu...
Stand: 28.02.2017 04:13:52
Details
×
Logo-neu-1
Gb
Menu

Söllereck 25km

Familien-Skivergnügen auf 12 einfachen bis mittelschweren Pistenkilometern. Das „Sölli-Kinderland“ nahe der Talstation ist der ideale Ort für die Kleinsten, um das Skifahren spielend zu erlernen. Nahe der Talstation befindet sich der Einstieg in den SöllereckRodel: dieser Alpine Coaster verspricht auch im Winter rasante Abfahrten für Groß und Klein. Zahlreiche Winterwanderwege runden das Angebot des Familienberges ab.

Fellhorn / Kanzelwand 24km

Schnee ohne Grenzen: Frau Holle und eine der modernsten Beschneiungsanlagen der Alpen sorgen den ganzen Winter über für durchgehend weiße Pisten. Leistungsstark: 36 abwechslungsreiche, bestens präparierte Pistenkilometer, beschneite Talabfahrten, Buckelpisten, schnelle und bequeme Bergbahnen und Lifte.

Nebelhorn 13km

Hier kann man 400 Gipfel überblicken - mit besten Aussichten auch in punkto Schneesicherheit. Komplett beschneite Talabfahrt und Naturrodelbahn, geräumte Winterwanderwege. Sicherer und ungetrübter Winterspaß bis Anfang Mai auf 13 Pistenkilometern inkl. 7,5km beschneite Talabfahrt.

Walmendingerhorn   /   Ifen   /   Heuberg

Ein kurzer Transfer mit dem Skibus bringt zusammen, was zusammengehört. Walmendingerhorn, Ifen und Heuberg bilden im Kleinwalsertal eine weiße Allianz. Denn der neue gemeinsame Skipass macht die Drei als ein Gebiet "erfahrbar“. Rund 67 Kilometer präparierter Pisten eröffnen vor allem Genuss-Skifahrern, Familien mit Kindern und Anfängern ein äußerst abwechslungsreiches Ski-Terrain.

Ticketshop

Jetzt Skitickets online bestellen

Wintersportbericht

Webcams

Weg 24+25+26: Naturerlebnisweg (Rundwanderweg)

Viele spannende und informative Stationen zum Söllereckgebiet und der heimischen Tier- und Pflanzenwelt.

Schöne Wanderung mit abwechslungsreichen und herrlichen Aussichten.
Leichter Wanderweg (Kinderwagen Mitnahme möglich, jedoch geht es auf diesem Weg z.T. recht steil bergab). | leicht | ca. 3 1/2 Std.

Nach einem kurzen Anstieg vorbei an Berghaus Schönblick und Berghaus am Söller erwarten Sie oben angekommen bereits die ersten wissenswerten Stationen des Naturerlebnisweges. Weiter geht es auf einem Holzsteg durch das Hühnermoos-Moor. Der Steg mündet am Ende des Moores schließlich in einen breiten geschotterten Waldweg, der erst flach und dann stetig abwärts zur Hochleite geht. Auf dem Weg passieren Sie zahlreiche weitere Stationen, an denen Sie das Baumstammtelefon ausprobieren können, versuchen, genau so weit wie die Tiere zu hüpfen, den Klang verschiedener Holzarten feststellen oder gar den Schwarzspecht hämmern sehen können.

Der kinderwagentaugliche Naturlehrpfad (mit geländegängigem Kinderwagen) endet beim Gasthof Hochleite. Reine Gehzeit bis dorthin: ca 1 1/2 Stunden.

Danach geht es weiter über bis zum Freibergsee und von dort auf einem flachen Weg zurück zur Talstation der Söllereckbahn.

Ausflug mit der ganzen Familie
Ausflug mit der ganzen Familie
barfuß unterwegs
barfuß unterwegs

Das sagen andere Gäste über diese Wanderung

14.10 Söllereckbahn Hochleithe Flugschanze

am 17.10.2013 von Gisela
Von der Söllereckbahn geht es etwas bergauf bis zu einem Aussichtpunkt über Oberstdorf. Danach stetig auf gut ausgebauten Wegen abwärts. Die Pilze links und rechts des Weges stehen gut und reichlich. Leider finden wir recht wenige die auch essbar sind. In der Hochleithe gibt es ein gutes Essen. Danach gets es weiter abwärts an Schwand vorbei zur Haltestelle Flugschanze.  · mehr

Unternavigation