Piste
40 cm
Gelände
30 cm
Anlagen
9 geöffnet
Pisten
6 km
Einmalige Gipfelerlebnisse an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen
Stand: 10.12.2016 21:26:13
Details
Piste
20 cm
Gelände
15 cm
Anlagen
5 geöffnet
Pisten
4 km
Die Fellhornbahn und die Kanzelwandbahn starten heute in den täglichen Winterbetrieb 2016/17. Es sind an der Kanzelwa...
Stand: 10.12.2016 21:26:13
Details
Piste
40 cm
Gelände
30 cm
Anlagen
4 geöffnet
Pisten
2 km
Die Nebelhornbahn startet heute mit der Sektion I und II in die Wintersaison 2016/17. Für Skifahrer sind die Koblatba...
Stand: 10.12.2016 21:26:13
Details
Piste
35 cm
Gelände
25 cm
Anlagen
geöffnet
Pisten
0 km
Voraussichtlich am 17. Dezember startet das Skigebiet Walmendingerhorn/Ifen/Heuberg in den Skibetrieb. Wir freuen uns...
Stand: 10.12.2016 21:26:13
Details
Piste
10 cm
Gelände
0 cm
Anlagen
geöffnet
Pisten
0 km
Der Familienberg Söllereck bedankt sich für die Besuche in der Sommersaison und ist jetzt zur Durchführung der Revisi...
Stand: 10.12.2016 21:26:13
Details
×
Logo-neu-1
Gb
Menu

Söllereck 25km

Familien-Skivergnügen auf 12 einfachen bis mittelschweren Pistenkilometern. Das „Sölli-Kinderland“ nahe der Talstation ist der ideale Ort für die Kleinsten, um das Skifahren spielend zu erlernen. Nahe der Talstation befindet sich der Einstieg in den SöllereckRodel: dieser Alpine Coaster verspricht auch im Winter rasante Abfahrten für Groß und Klein. Zahlreiche Winterwanderwege runden das Angebot des Familienberges ab.

Fellhorn / Kanzelwand 24km

Schnee ohne Grenzen: Frau Holle und eine der modernsten Beschneiungsanlagen der Alpen sorgen den ganzen Winter über für durchgehend weiße Pisten. Leistungsstark: 36 abwechslungsreiche, bestens präparierte Pistenkilometer, beschneite Talabfahrten, Buckelpisten, schnelle und bequeme Bergbahnen und Lifte.

Nebelhorn 13km

Hier kann man 400 Gipfel überblicken - mit besten Aussichten auch in punkto Schneesicherheit. Komplett beschneite Talabfahrt und Naturrodelbahn, geräumte Winterwanderwege. Sicherer und ungetrübter Winterspaß bis Anfang Mai auf 13 Pistenkilometern inkl. 7,5km beschneite Talabfahrt.

Walmendingerhorn   /   Ifen   /   Heuberg

Ein kurzer Transfer mit dem Skibus bringt zusammen, was zusammengehört. Walmendingerhorn, Ifen und Heuberg bilden im Kleinwalsertal eine weiße Allianz. Denn der neue gemeinsame Skipass macht die Drei als ein Gebiet "erfahrbar“. Rund 67 Kilometer präparierter Pisten eröffnen vor allem Genuss-Skifahrern, Familien mit Kindern und Anfängern ein äußerst abwechslungsreiches Ski-Terrain.

Ticketshop

Jetzt Skitickets online bestellen

Wintersportbericht

Webcams

Tipps zum Klettersteig-Gehen

Ungeübte sollten mit einem Bergführer oder einem im Klettern geübten Begleiter gehen und sich durch diesen führen lassen.

Der Kletterer sichert sich mit seinem Klettersteig-Set an den Stahlseilen. Bei jedem Fixpunkt wird der erste von beiden Sicherheitskarabinern ausgehängt und dahinter wieder eingehängt, danach folgt der zweite Karabiner, so dass zu keinem Zeitpunkt die Sicherheitskette unterbrochen ist. Drahtseile, Klammern, Griffe und Tritte sind stets auf ihre Festigkeit und Haltbarkeit zu prüfen (Rütteln und Ziehen).
An Leitern und Klammern nicht 2 Stufen auf einmal nehmen. Mit dem Gesicht zum Fels klettern und kleine Schritte machen. Der Körper soll senkrecht stehen (nicht zur Wand neigen). Griffe und Klammern in Augenhöhe anfassen. Zwischen zwei Fixpunkten an einem Drahtseil soll immer nur eine Person klettern. Immer auf 3 Haltepunkte achten (Griff und Stand jeweils 2 Hände und 1 Fuß oder 1 Hand und 2 Füße).
Steinschlag wird oft aus Unachtsamkeit anderer Personen verursacht. Darum sollte man selber beim Gehen im Fels konzentriert die Füße setzen, sowie beim Ein- und Aushängen der Karabiner auf lockeres Gestein achten. Kurze ungesicherte Felspassagen erfordern vom Begeher sicheres Klettern im leichten Fels.
Achten Sie stets auf eine gute Tourenplanung und realistische Einschätzung des persönlichen Könnens!

Unternavigation

INFO

Bitte beachten Sie

Klettertour auf dem Hindelanger Klettersteig

Klettersteige zählen zu unseren weiterführenden Wegen. Sie sind über unsere Stationen erreichbar und führen in hochalpines Gelände. Bitte beachten, dass alpine Ausrüstung, Trittsicherheit und teilweise Erfahrung für diese Wege erforderlich sind.

Nähere Informationen zu diesen Wegen, Begehbarkeit, Schwierigkeitsgrad erfahren Sie über die alpine Beratungsstelle in Oberstdorf, Tel. +49 (0)8322-700200 oder -700239 bzw. die Bergschule Kleinwalsertal Tel. +43 (0)5517-30245.
Der Status, ob diese Klettersteige geöffnet oder geschlossen sind, wird nicht von uns verwaltet!