Piste
40 cm
Gelände
30 cm
Anlagen
9 geöffnet
Pisten
6 km
Einmalige Gipfelerlebnisse an Fellhorn/Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen
Stand: 10.12.2016 21:21:29
Details
Piste
20 cm
Gelände
15 cm
Anlagen
5 geöffnet
Pisten
4 km
Die Fellhornbahn und die Kanzelwandbahn starten heute in den täglichen Winterbetrieb 2016/17. Es sind an der Kanzelwa...
Stand: 10.12.2016 21:21:29
Details
Piste
40 cm
Gelände
30 cm
Anlagen
4 geöffnet
Pisten
2 km
Die Nebelhornbahn startet heute mit der Sektion I und II in die Wintersaison 2016/17. Für Skifahrer sind die Koblatba...
Stand: 10.12.2016 21:21:29
Details
Piste
35 cm
Gelände
25 cm
Anlagen
geöffnet
Pisten
0 km
Voraussichtlich am 17. Dezember startet das Skigebiet Walmendingerhorn/Ifen/Heuberg in den Skibetrieb. Wir freuen uns...
Stand: 10.12.2016 21:21:29
Details
Piste
10 cm
Gelände
0 cm
Anlagen
geöffnet
Pisten
0 km
Der Familienberg Söllereck bedankt sich für die Besuche in der Sommersaison und ist jetzt zur Durchführung der Revisi...
Stand: 10.12.2016 21:21:29
Details
×
Logo-neu-1
Gb
Menu

Söllereck 25km

Familien-Skivergnügen auf 12 einfachen bis mittelschweren Pistenkilometern. Das „Sölli-Kinderland“ nahe der Talstation ist der ideale Ort für die Kleinsten, um das Skifahren spielend zu erlernen. Nahe der Talstation befindet sich der Einstieg in den SöllereckRodel: dieser Alpine Coaster verspricht auch im Winter rasante Abfahrten für Groß und Klein. Zahlreiche Winterwanderwege runden das Angebot des Familienberges ab.

Fellhorn / Kanzelwand 24km

Schnee ohne Grenzen: Frau Holle und eine der modernsten Beschneiungsanlagen der Alpen sorgen den ganzen Winter über für durchgehend weiße Pisten. Leistungsstark: 36 abwechslungsreiche, bestens präparierte Pistenkilometer, beschneite Talabfahrten, Buckelpisten, schnelle und bequeme Bergbahnen und Lifte.

Nebelhorn 13km

Hier kann man 400 Gipfel überblicken - mit besten Aussichten auch in punkto Schneesicherheit. Komplett beschneite Talabfahrt und Naturrodelbahn, geräumte Winterwanderwege. Sicherer und ungetrübter Winterspaß bis Anfang Mai auf 13 Pistenkilometern inkl. 7,5km beschneite Talabfahrt.

Walmendingerhorn   /   Ifen   /   Heuberg

Ein kurzer Transfer mit dem Skibus bringt zusammen, was zusammengehört. Walmendingerhorn, Ifen und Heuberg bilden im Kleinwalsertal eine weiße Allianz. Denn der neue gemeinsame Skipass macht die Drei als ein Gebiet "erfahrbar“. Rund 67 Kilometer präparierter Pisten eröffnen vor allem Genuss-Skifahrern, Familien mit Kindern und Anfängern ein äußerst abwechslungsreiches Ski-Terrain.

Ticketshop

Jetzt Skitickets online bestellen

Wintersportbericht

Webcams

Fellhorngrat
Fellhorngrat
Söllergrat
Söllergrat

Weg 4a: Von der Fellhorn-Gipfelstation über die Alpe Schlappold zur Station Schlappoldsee

Die panoramareiche Gratwanderung bietet erlebnisreiche Höhepunkte, ist jedoch anspruchsvoller als Weg 4.

Die Drei-Gipfel-Tour über das Fellhorn, den Schlappold- und den Söllerkopf ist so im Allgäu absolut einmalig. Nirgendwo sonst hat man die Möglichkeit 3 Bergspitzen, eine derartige Vielfalt an Alpenblumen, das herrliche Panorama einer Gratwanderung und die mühelose Auffahrt mit einer Bergbahn, miteinander zu vereinigen. An der Seilbahn Gipfelstation angekommen, ist es auf einem gut präparierten Anstieg nicht allzu weit bis zur Spitze des Fellhorns auf 2.039 Meter. Bereits hier sollte man sich etwas Zeit lassen, um sich ausgiebig an dem herrlichen Panorama zu erfreuen.

Auf dem Grat

Für Bergwanderer die feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle tragen, geht es nach dem Besuch auf dem Fellhorngipfel über ein kurzes, versichertes Teilstück bergab, bevor der Grat an Breite gewinnt. Nun hat man bis zum Söllerkopf die Möglichkeit, die herrliche Gratwanderung mit Tiefblicken auf den Schlappoldsee und in das Kleinwalsertal, mit einer Vielzahl an seltenen Bergblumen und dem traumhaften Bergpanorama auf die Allgäuer Alpen, intensiv zu genießen.

Käse, Murmeltiere und Alpenrosen

Am Söllerkopf bietet sich noch einmal die Gelegenheit den Ausblick Richtung Söllerwanne und Oberstdorf sowie den steilen und exponierten Grat des benachbarten Söllergrates zu bestaunen, bevor der Weg zur gemütlichen Schlappoldalpe absteigt. Die höchstgelegene Sennalpe Deutschlands lockt nicht nur mit selbstgemachtem Käse zur gemütlichen Einkehr. Vor allem für den Familienurlaub ist die Alpe eine erlebnisreiche und kurzweilige Einkehrmöglichkeit. Von der Alpe führt eine gut ausgebaute Alpstrasse über den idyllisch gelegenen Schlappoldsee zur Seilbahn Mittelstation. Der Wegesrand ist vielerorts dicht mit Alpenrosen, die im Juni in voller Blüte stehen, bewachsen. Mit etwas Glück können hier auch Murmeltiere beobachtet werden. An der Mittelstation angekommen, lockt die Sonnenterasse des Berggasthofes mit einem reichhaltigen Angebot.

Das sagen andere Gäste über diese Wanderung

Fellhorn über Schlappoltkopf

am 18.07.2012 von Axel Wieczorek
Endlich schönes Wetter mit toller Fernsicht. So fuhren wir ein zweites Mal mit der Fellhornbahn zum Schlappoltsee und gingen über die Alpe und die "endlose" Treppe am Söllerkopf über den Grat zum Schlappoltkopf und zum Fellhorn. Zurück mit der Bahn.  · mehr
Die hier abgebildeten Wegverläufe / GPS-Daten wurden manuell erstellt und dienen nur zur allgemeinen Orientierung

Route

Seilbahn Gipfelstation – Fellhorn Gipfel – Schlappoldkopf – Söllerkopf – Schlappoldalpe – Schlappoldsee – Seilbahn Mittelstation

Lage

mittlere Höhe

Wegbeschaffenheit

Gehzeit

2.45h

Schwierigkeitsgrad

leicht (gelb)

Empfohlene Ausrüstung

Feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle; Rucksack; Regenschutz, je nach Witterung evtl. wärmende Kleidung; an warmen Tagen ausreichend Sonnenschutz sowie hinreichend Getränke!; Teleskopstöcke empfehlenswert;

Bitte beachten

Der Gipfelanstieg zum Fellhorn und der Verbindungsweg von der Alpe Schlappold bis zur Seilbahn Mittelstation sind gut befestigt und leicht bis mäßig schwierig, zu begehen. Der Gratweg vom Fellhorngipfel bis zum Söllerkopf sowie der Abstieg zur Schlappoldalpe ist im Vergleich dazu technisch schwieriger und setzt somit ein höheres Maß an Ausrüstung (feste, knöchelhohe Bergschuhe mit guter Profilsohle!), Trittsicherheit und punktuell auch ein gewissen Grad an Schwindelfreiheit voraus! Die meisten Alpenblumen sind selten oder gar gesetzlich geschützt! Einige davon sind giftig! Bitte pflücken Sie aus Rücksicht auf die Umwelt keine Blumen oder Pflanzen.

Tipp

Um die erlebnisreiche Bergtour über den Fellhorngrat kulinarisch abzurunden, empfiehlt sich eine gemütliche Einkehr auf der Schlappoldalpe. Die höchstgelegene Sennalpe Deutschlands lockt mit selbstgemachten Käse- und Wurstspezialitäten. Wer sich nach dem Ausflug mit einem noch reicheren gastronomischen Angebot belohnen möchte, dem steht an der Seilbahn Mittelstation der Berggasthof Schlappoldsee mit einer großen Speisekarte zur Verfügung.

Einkehrmöglichkeiten

Fellhornbahn Gipfelstation, Schlappoldalpe, Berggasthof Schlappoldsee

Gut zu wissen

Wem der Abstieg über den Gratweg bis hin zur Söllereckbahn Bergstation zu beschwerlich ist oder wer zu seinem Auto an der Fellhorn Talstation zurück muss, findet mit der Variante über den Söllerkopf und die Schlappoldalpe eine ideale Chance, um trotzdem den herrlichen Ausblick und die botanische Vielfalt des Fellhorngrates ausgiebig zu genießen.

Unternavigation