×

Nebelhorn

Die Nebelhornbahn ist mit der Sektion I und II bis zur Station Höfatsblick im täglichen Sommerbetrieb. Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Die ... mehr
Anlagen2
Wege17.1km
Temperatur6,4°C
Stand: 22.09.2016 09:42:06

Fellhorn / Kanzelwand

Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Die Alpe Schlappold und die Alpe Bierenwang sind geöffnet. Der Wasser-Erlebnisweg Burmiwasser an der Kanze... mehr
Anlagen3
Wege26.2km
Temperatur8,9°C
Stand: 22.09.2016 09:42:03

Walmendingerhorn

Genießen Sie bei schönem Wetter das grandiose 3-Länder-Panorama von der Geo-Aussichtsplattform. Die geöffneten Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar.
Anlagen1
Wege5km
Temperatur10,1°C
Stand: 22.09.2016 09:42:09

Ifen

Die Ifenbahn ist in Betrieb. Die Forststraße von der Ifenhütte zur Talstation, der neue naturnahe Wanderweg (nicht Kinderwagen tauglich) und der Panoramaweg sind mit f... mehr
Anlagen1
Wege4.65km
Temperatur14,6°C
Stand: 22.09.2016 09:42:02

Söllereck

Die panoramareichen Wege sind mit festem Schuhwerk gut begehbar. Der Allgäu Coaster, der Kletterwald, das Berghaus Schönblick sowie die Alpe Schrattenwang und die Söl... mehr
Anlagen1
Wege13km
Temperatur8,7°C
Stand: 22.09.2016 09:42:08
Logo-neu-1
Gb
Menu

Söllereck 1400m

Der Familienberg
Die Söllereckbahn bringt die Wanderer am Söllereck in Oberstdorf bequem auf 1400 Meter. Traumhafte Wanderwege mit großartigem Alpenpanorama beginnen an der Bergstation. Das Söllereckgebiet ist für einen Familien-Wanderausflug geradezu ideal.

Fellhorn 2037m / Kanzelwand 2058m

Naturarena für Aktive
Wandern ohne Schlagbaum: Deutschland und Österreich sind über gut begehbare Rundwege verbunden. Ein üppiges Bergblumen-Meer erwartet Sie hüben wie drüben. Themenwanderwege und Bergschauen runden das Angebot auf beiden Seiten ab. Der Erlebnisweg Burmiwasser mit zahlreichen Wasser-Spiel-Stationen für Familien.

Nebelhorn 2224m

Panorama- und Aussichtsberg
Der beeindruckende 400-Gipfel-Blick ist legendär: Seit nunmehr 80 Jahren erschließt die Nebelhornbahn ein Wander-,Touren- und Klettergebiet der Extra-Klasse. Leichte, rollstuhl- und kinderwagentaugliche Rundwanderwege eröffnen immer wieder neue Sichtweisen. Familienfreundlich: Erlebnisweg „Uff d’r Alp“ rund um Kühe und Käse.

Walmendingerhorn   /   Ifen             12km

Berg der Sinne / Naturzauber aus Stein

Walmendingerhorn

Sehen, hören, fühlen, schmecken: der spektakuläre Aussichtspunkt gibt den Blick frei auf ein atemberaubendes Panorama. Auf der windgeschützten Sonnenterrasse kann man über Kopfhörer individuell das „Berg-Radio“ und im Restaurant Speis‘ und Trank genießen. Ein wunderschöner Steinbrunnen beruhigt mit seinem Plätschern.

Ifen

Spektakuläre Felsen und das eindrucksvolle Gottesackerplateau, um das sich zauberhafte Sagen ranken, eröffnen Spaziergängern ebenso wie Wanderern jeweils das passende Terrain und immer neue Ausblicke auf die umliegende Bergwelt. Im Sommer ist die Mittelstation der Sesselbahn auf 1.586 Meter Höhe Ausgangspunkt aller Touren.

Kinder fahren frei!

in Begleitung der Eltern an Fellhorn/Kanzelwand, Söllereck, Walmendingerhorn & Ifen

Bergsportbericht

Webcams

Stefanie Bahle

Stefanie Bahle
Stefanie Bahle

Hallo ihr Lieben :)

Ich bin Steffi, bin 23 Jahre alt und wohne in Stuttgart, wo ich Softwaretechnik studiere.
Ich stehe seit ich 6 bin, also dieses Jahr im 18. Jahr auf den Ski. Ich würde keinen Winter überleben, ohne dass meine Ski ihre Spuren durch den Schnee ziehen dürfen. Skifahren heißt für mich der Erste und der Letzte auf der Piste zu sein. Ich liebe es den ganzen Tag unterwegs zu sein, große Pausen sind verschwendete Zeit ;)

Ich freue mich riesig einer der Bergscouts zu sein und diesen Winter viel viel Zeit auf der Piste verbringen zu können, so kann ich diesen Winter alle Das Höchste - Skigebiete testen. =)
Außerdem will ich diesen Winter unbedingt Boarden lernen, was ich mir schon lange vorgenommen habe.
Ihr könnt euch auf viele abwechslungsreiche Berichte und Fotos in meinem Blog freuen!

Ich freue mich über Jede und Jeden, der mich unterstützt und mir einen Blogbeitrag widmet - egal ob Skifahrer, Boarder oder ... wie besucht Ihr denn Das Höchste im Winter? Was gefällt Euch hier am Besten? :)

Eure Steffi =)

Hotel Mohren
Hotel Mohren
Zimmer im Grandhotel-Stil
Zimmer im Grandhotel-Stil

Partnerhotel: Hotel Mohren in Oberstdorf

Direkt am Markplatz befindet sich eines der traditionsreichsten Häuser in Oberstdorf, das 4-Sterne Hotel Mohren.

Kulinarische Gipfelstürmer: Das Mohren-Restaurant ist stilvoll und edel, aber dennoch modern und hell eingerichtet. Der Küchenchef Oliver Class verzaubert Sie mit köstlichen Spezialitäten. Natürlich alles frisch zubereitet aus zartem Fleisch, frischen Kräutern und gesunden Produkten aus der Allgäuer Landwirtschaft, kombiniert mit einer schonenden, vitalstoffreichen Zubereitung. Der ganze Stolz des Hauses ist jedoch der 500 Jahre alte Gewölbekeller, der auch heute noch als Weinkeller dient, aber auch für besondere Anlässe genutzt wird, wie Degustationsabende oder Fondue-Essen.

Auftanken für den Alltag: Als Mohren-Gast haben Sie täglich freien Eintritt in die nur 3 Gehminuten entfernte Oberstdorf Therme. Neben Schwimmbad und Whirlpool finden Sie in der Badewelt ein einzigartiges Wellenbad - Deutschlands südlichste Brandung. Zusätzlich zu den Hotel Mohren Mehrwerten genießen Sie hier weitere Annehmlichkeiten, wie kostenlose Bergbahnkarten oder Skipässe für Nebelhorn, Fellhorn/Kanzelwand, Ifen, Söllereck und Walmendinger Horn, einem geselligen Hüttenabend mit Kässpatzen-Essen und Livemusik auf der Wannenkopfhütte und vieles mehr.


Ski-Schnuppertage
3 Nächte inklusive Genießer-Halbpension, 2-Tages-Skipass für das Oberstdorfer Skigebiet, hochklassigem Gästeprogramm uvm. schon ab € 249,- p. P.


Weitere Informationen:
www.hotel-mohren.de

Blogbeiträge-
Challenge

 
Wertung
8/20
Punkte Blogbeiträge
201

Cooking-
Challenge

 
Wertung
1/10

Rucksack-
Challenge

 
Wertung
9/10

Foto-
Challenge

 
Wertung
1/10

Geo-
Challenge

 
Wertung
4/10

K2-Video-
Challenge

 
Wertung
1/10

NTC-Park-
Challenge

 
Wertung
2/10

Meine Unterstützer-Preise

je 40 Unterstützer-Punkte wird ein Preis vergeben


Ski oder Snowboards von K2
Aktueller Preis

Hotel-übernachtungen in den Partnerhotels der Challenger
Rucksäcke von Evoc
Dinner&Casino:
4 Gang Menü und Jetons im Casino Riezlern
400-Gipfel-Brunch am Nebelhorn
Tagesskipässe

Gewidmete Beiträge

3 Punkte
am 16.12.2013 von Stefanie Bahle für Stefanie Bahle

Das Bergscout-Camp

Wir Bergscouts haben ein tolles und anstrengendes Wochenende beim Bergscout-Camp verbracht, von dem auch ich euch berichten möchte =)
Für mich (und den Flo ;) ) ging es Samstag Morgen von Stuttgart aus um kurz vor 7 los - wir wollten schließlich den Vormittag auf der Piste nutzen! Fürs frühe Aufstehen wurden wir mit einer perfekt präparierten Fellhorn Talabfahrt belohnt, die wir gleich ein paar mal hintereinander gefahren sind. Ein toller Start in die Saison 2013/14!

Mittags war dann das erste Treffen mit allen Bergscouts, dem Team von Das Höchste und den beiden Vertretern von K2 und Evoc, auf das ich richtig gespannt war. Wie sind die anderen wohl so? Es stellte sich recht schnell raus, dass wir alle zusammen eine super Gruppe sind und wir hatten das ganze Wochenende richtig viel Spaß zusammen!

Am Nachmittag waren wir auf der Piste unterwegs und zwischendurch hatte jeder ein kurzes Gespräch mit den Restaurantleitern von Fellhorn und vom Ifen, bei dem wir nicht nur unser Rezept für die Cooking Challenge besprochen, sondern auch viel Interessantes über die Restaurants und Küchen erfahren haben.
Der für Abends bestellte Sonnenuntergang wurde dann durch Schneefall ersetzt - aber wer hat schon beim Skifahren was gegen Neuschnee ;)
Am Abend war dann unser vorgezogenes Weihnachten, wir haben unsere K2 Ski bzw. Boards, unsere Evoc- Rucksäcke und das Schöffel-Outfit bekommen. 10 Bergscouts haben um die Wette gestrahlt, das kann ich euch sagen ;-)
Anschließend wurden wir von Jörn und Jenny noch in unsere Aufgabe als Bergscout eingeführt, dann haben wir königlich gespeist und den Abend gemütlich ausklingen lassen.
Die Nacht haben wir an der Bergstation der Fellhornbahn verbracht, das Panorama der Berge bei Sonnenaufgang sucht seinesgleichen! Ich kann nur jedem empfehlen morgens mit der ersten Kabine auf den Berg zu fahren, es lohnt sich!
Den Sonntag haben wir nach ausgiebigem Frühstück und einer kurzen Einführung in den Umgang mit einem LVS-Gerät auf der Piste ausklingen lassen.

Eines steht auf jeden Fall fest: Wir Bergscouts sind eigentlich keine Konkurrenten, wir sind Kollegen =) Und ich denke ich bin nicht der einzige, der sich schon darauf freut mit der ganzen Bergscouttruppe (nicht nur) die Pisten an Fellhorn & Co Zentimeter für Zentimeter abzufahren.

Danke an alle meine Bergscout-Kollegen, an Jenny und Jörn, Jessy und Consti, an das Restaurant-Team und alle anderen Beteiligten für dieses wundervolle, unvergessliche und einmalige Wochenende am Fellhorn!

2 Punkte
am 17.12.2013 von Heike Bahle für Stefanie Bahle

Januar 2007

Eigentlich die ideale Zeit zum Skifahren... im Jahr 2007 war leider im Januar kaum Schnee...
Kanzelwand war nur eine Abfahrt geöffnet. Wir dachten uns, da reicht eine Halbtageskarte.
Zu unserer Freude mussten wir dann nur die Hälfte bezahlen. Also rauf auf den Berg, keine Wartezeiten und perfekt präparierte Piste. Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag und kommen seitdem jedes Jahr gerne wieder.

2 Punkte
am 17.12.2013 von Silvia Marvin für Stefanie Bahle

Ski-Wochenende am Fellhorn

Meine diesjährige Skisaison habe ich mal wieder zusammen mit einigen Freunden am Fellhorn gestartet. Dazu hatten wir über unseren regionalen Skiclub die "Untere Bierenwangalm" gemietet und verbrachten das Wochenende sozusagen direkt auf der Piste. Obwohl aufgrund von zu wenig Schnee noch nicht alle Pisten geöffnet werden konnten, blieb der Fahrspaß nicht aus. Die Lifte konnten trotz regen Betriebs zügig genutzt werden, das Wetter zeigte sich von der besten Seite mit blauem Himmel und Sonnenschein und passend zum Ende des ersten Skitags mit Neuschnee.

Mittlerweile komme ich regelmäßig nach Oberstdorf zum Skifahren sei es Fellhorn oder Nebelhorn und konnte mich nie beklagen.
Mein Favorit diesen Aufenthalts war definitiv die Kanzelwand-Talabfahrt von der Bergstation auf 1.957 Meter zur Talstation auf 1.087 Metern :-)

4 Punkte
am 18.12.2013 von Stefanie Bahle für Stefanie Bahle

Der Vormittag vor der Bergscout-Challenge

Ich habe ja schon geschrieben, dass ich gemeinsam mit Flo am Samstag Morgen schon früh in Stuttgart los bin.

Wir wollten den Vormittag auf der Piste nutzen, und das haben wir auch :)
Außerdem konnten wir so schonmal alleine die ersten Bögen ziehen ohne von allen Bergscouts beobachtet zu werden ;)

Abgefahren sind wir um 7 Uhr in Stuttgart, und waren gut 2 h später am Fellhorn. Ich kann nur allen Stuttgartern sagen: Ans Fellhorn ist am Samstag Morgen einfach gar kein Verkehr, man ist ruckzuck da, und die Fahrt läuft super! Also alle Stuttgarter ab ans Fellhorn ;)

Da wir doch nicht so früh dran waren, mussten wir in der hintersten Ecke vom Parkplatz stehen. Wir dachten uns, auf den Pisten ist bestimmt die Hölle los!
Nachdem wir dann unsere Saisonkarten geholt hatten sind wir ab auf die Piste, und unsere Befürchtung vom Parkplatz hat sich nicht bestätigt.
Die Leute haben sich super verteilt und man musste nie anstehen, wie ihr im Video auch sehen könnt :)

Wir hatten strahlenden Sonnenschein, die Temperaturen waren optimal und die Pisten perfekt präpariert - ein Traumstart in den Winter 2013/14 und ein Traumstart in unseren Winter als Bergscouts!

Portrait Kevin Dietrich
2 Punkte
am 18.12.2013 von Kevin Dietrich für Stefanie Bahle

Die Funslope wird langsam sichtbar.

Als ich vor einer Woche am Fellhorn unterwegs war, sah ich nur ein paar „Schneehäufen“ und eine Röhre in dem Gelände wo die Funslope gebaut werden soll.
Heute konnte ich schon die ersten Steilwandkurven sehen und der Verlauf der Funslope war bereits auch schon sichtbar. Zudem war die Röhre schon mit Schnee bedeckt und der Kreisel wurde sichtbar.
Ich freue mich schon rießig auf die Funslope!

Hoffentlich schneit es die nächsten Tag noch, dass die Funslope fertiggestellt werden kann und noch weitere Pisten geöffnet werden können.

1 Punkt
am 19.12.2013 von Stefanie Bahle für Stefanie Bahle

Ich komme schon wieder :)

Das erste Bergscout-Wochenende hat super begonnen, wir hatten sehr sehr viel Spaß!

Eigentlich wollte ich ja erst im neuen Jahr wieder ins Das Höchste-Gebiet kommen, aber ich kann einfach nicht ruhig sitzen und muss uuunbedingt meinen neuen Rucksack mit meinen neuen Ski spazieren fahren ;)
Den wunderschönen Sonnenuntergang vermiss ich auch schon wieder. Für alle die den Sonnenuntergang am Fellhorn nicht kennen, habe ich ein Foto angehängt. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, sich das mal selbst anzusehen :)

Auf jeden Fall geht's jetzt am Sonntag wieder für zwei Tage nach Oberstdorf.

Ich freue mich schon riesig wieder als Bergscout unterwegs zu sein.
Vielleicht sehen wir uns ja? Sprecht mich einfach an wenn ihr eine Frage habt - oder auch einfach so. Vielleicht habe ich ja eine Kleinigkeit für euch dabei... :)

Eure Steffi :)

2 Punkte
am 20.12.2013 von Stefanie Bahle für Stefanie Bahle

Skiline

Ich möchte euch heute noch was tolles zeigen: Skiline.cc

Hier kann man sich ein Höhenprofil des Skitages anzeigen lassen, die Pistekilometer des Tages, aber auch Höhenmeter, Anzahl Lifte usw.

Ich find das super interessant, um Abends zu sehen, was man am Tag so gefahren ist :)

Außerdem kann man sich die Gesamthöhenmeter, Anzahl der Lifte, Pisten-km und Skitage der Saison anzeigen lassen.

Das Ganze wird auch gespeichert und man kann sich auch mal ansehen, was man vor 2 oder 3 Jahren so gefahren ist.

Ich find's super! :)

Ihr braucht nur die Skipassnummer von der Rückseite des Skipasses, also am Besten gleich abschreiben oder kurz ein Foto vom Skipass machen!

Mit meinem Skitag vom Bergscout-Camp-Samstag kann ich leider nicht angeben, aber vielleicht seid ihr ja ein paar km/hm mehr gefahren :)

Zeigt doch mal euer Profil, und erzählt was ihr so erlebt habt!
Ich freue mich über eure Posts! :)

Portrait Christian Seitz
3 Punkte
am 23.12.2013 von Christian Seitz für Stefanie Bahle

Nebel am Nebelhorn

An Freitag Nachmittag eröffnete sich für mich ganz unverhofft ein Zeitfenster von 2-3 Stunden, das ich mit fröhlicher Pistenbearbeitung sinnvoll nutzen wollte. Ich entschied mich, weil ich eh in der Nähe war, für das Nebelhorn. Das erste Mal in dieser Saison für mich.

Aber bevor es losgehen konnte, musste ich noch einen Parkplatz finden. Was, ich vermute auf Grund des Wetters und Vorsaison, kein Problem war. Aber ich brauchte eine Parkschein. Ich schätzte, zwei Stunden sollten reichen. Am Parkschein-Automaten angekommen und die Münzen einwerfend, staunte ich nicht schlecht. Nach dem ersten Euro stand eine Stunde auf der Uhr, nach dem zweiten Euro stand immer noch eine Stunde auf der Uhr, genauso wie nach dem dritten Euro. Erste nach dem vierten Euro sprang die Uhr um, dann aber gleich auf vier Stunden.

Bruderwind, ein ziemlich sportliches Zeitfenster in Kombination mit einer sehr selbstbewussten Preisgestaltung. Aber was will man machen? Und finanziell werd' ich's wohl überleben. ;-)

Allerdings könnten sie für das Geld wenigstens einen ordentlichen Parkschein drucken, dachte ich mir noch, als ich das Ding aus dem Automaten zog. Er sah irgendwie zweigeteilt aus. Nach dem Lesen wusste ich auch warum. Nach der Seilbahnbenutzung kann man sich an der Kasse gegen Vorlage eben dieses Scheins 1,50 Euro zurückerstatten lassen, was die Parkgebühr wieder in eine humane Region führt. ;-)

Leider war das Wetter an diesem Tag nicht ganz so tiptop und oben nur der Sonngehren-Lift geöffnet. Dafür war aber extremst wenig los und die Wartezeiten gingen gegen Null. Ich würde mich sogar schon behaupten trauen, das Liftpersonal hat auf mich gewartet und nicht ich auf den Lift. ;-) Insgesamt habe ich noch acht (8!) weitere Skifahrer gezählt. Echt lässig.

Ich bin zwei mal den Sonngehren-Sessel und zweimal die Talabfahrt gefahren, die, trotz Wechselspiel zwischen Eis und Sulz, absolut super präpariert war. Und ab Talstation Sonngehren-Sessel war auch die Sicht in Ordnung.

Alles in allem ein gut genutzter Freitag Nachmittag für mich. ;-)

2 Punkte
am 24.12.2013 von Stefanie Bahle für Stefanie Bahle

Mein holländischer Fanclub =)

Viele Grüße an meinen holländischen Fanclub!

vele groeten aan mijn Nederlandse fanclub!

Die Jungs waren so nett und haben ein Gruppenfoto von uns gemacht, da hab ich ihnen direkt eine Runde Brillenputztücher spendiert, da war die Freude groß!

Skifahren macht doch gleich viel mehr Spaß, wenn man auch Leute kennenlernt! Am Fellhorn geht das jedenfalls ganz einfach :)

Und International ist's hier auch. Mal sehen aus welchen Nationen ich noch Skifahrer und Boarder im Das Höchste Gebiet finde ;)

am 24.12.2013 von janni für Stefanie Bahle

ohne shirt im sessellift

hi steffi, wo is das bild? hahaha :)

weitere Beiträge werden geladen